Sportarten und alternative Therapieverfahren. Adressen, Termine und Anzeigen von Kursen, Ausbildungen, Seminaren und anderen Veranstaltungen.
Naturheilkunde alternative Heilmethoden Gesundheitswesen Medizin Sportarten Erfahrungsberichte Übungen Entspannung Wellness Video Audio Hören
 
0
Astro-Monatstrends Juni 2004

Astro-Monatstrends Juni 2004

Sternzeichen Zwillinge:

Die Zwillinge-Zeit ist die heiterste Zeit des Frühlings, knapp vor dem Übergang zum Sommer (20. Mai bis 21. Juni). Nach den Phasen des Aufkeimes (Widder) und der Substanzbildung (Stier) entfaltet sich nun die Natur in ihrer ganzen Vielfalt.

Uns Menschen packt der zwillingshafte Drang nach Begegnung und Kommunikation, daher sollten Singles jetzt auf Partnersuche gehen - Merkur, der Herrscher über die Zwillinge, schafft allerorten neue Verbindungen. Die Wochen vor dem Sommerurlaub werden so zur Zeit der Sommerfeste, Picknicks und Grillpartys, aber auch der Ausflüge: Körper und Geist wollen sich bewegen, wir möchten Neues sehen und erleben, und so lassen wir uns gerne vom schönen Wetter ins Grüne locken.

Allgemeine Trends:

Das Saturn-Uranus-Trigon, das in den Monaten März bis Mai neue, innovative Unternehmungen mit der richtigen Struktur unterfütterte, beginnt sich ab dem 10. Juni aufzulösen (Uranus rückläufig). Ab jetzt geht es wieder mehr darum, neue Ideen aufzuspüren, die aber erst ab November reif zur Umsetzung sind. Auch der rückläufige Neptun unterstützt die Visionssuche. Angenehm ist, daß Jupiter und Saturn den gesamten Monat nahezu parallel laufen: Jupiter hält nun, was er verspricht, d.h. die von ihm offerierten Chancen haben Substanz.

Kommunikation und Geschäfte:

Merkur befindet sich ab dem 5. Juni wie die Sonne in den Zwillingen, wo er Handel und Wandel, Kommunikation und Begegnung zusätzlich fördert. Zwischen dem 9. und 11. Juni kann es dabei zu plötzlichen und unerwarteten Begegnungen kommen. Genießen Sie den Knalleffekt, aber hüten Sie sich vor überspannten Erwartungen!

Um den 13. Juni herum sollte man eher musisch-künstlerisch tätig sein oder meditieren – für die harten Realitäten hat man jetzt keinen Blick. Am 15. Juni treten die "Verführer" auf den Plan: Obacht, es riecht nach Schwefel! Vertragsabschlüsse, die für Freitag den 18. Juni geplant sind, sollte man lieber bis auf den folgenden Montag (21. Juni) hinauszögern, da Merkur am Ende des Zwillinge-Zeichens nicht mehr viel Kraft hat. Am 19. Juni wechselt Merkur in den Krebs. Der Gesprächston wandelt sich vom Analytischen ins Persönliche, Private und Emotionale. Vom 23. bis zum 26. Juni stecken wir voller guter Einfälle, die am 27. Juni jedoch ihre Substanz beweisen müssen.

Liebe:

Die Venus ist bereits seit dem 17. Mai in Zwillinge rückläufig und bleibt es auch den ganzen Monat über. Halten Sie einmal inne und überlegen Sie, welche Themen in der Liebe vor 8, 16 oder 24 Jahren aktuell waren – es könnte gut sein, daß sie mit ihren Ex-Partnern konfrontiert werden! Gibt es offene Rechnungen? Oder ist es einfach nur einmal an der Zeit, in alten Erinnerungen zu schwelgen? Am 3. Juni könnte es zu einer Konfrontation mit alten Wunden kommen. Loslassen und - ganz konkret - ausmisten sind jetzt wichtige Themen. Hängen noch alte Hemden von ihrem Ex bei ihnen herum? In den Mülleimer damit! Glücklicherweise ist die Zwillinge-Venus in der Lage, über das Thema Liebe mit kühlem Kopf nachzudenken und analytische Klarheit in den Gefühlsdschungel zu bringen. In der Zeit zwischen dem 12. und dem 19. Juni sind wir allerdings etwas verträumt und überspannt – es fallen uns nur noch die guten Seiten unserer "Verflossenen" ein. Genießen Sie diese Zeit, aber glauben Sie sich nicht wirklich.

Handeln:

Mars befindet sich bis zum 23. Juni im Krebs. Wir sollten uns nun in unseren Handlungen auf unser Bauchgefühl und unsere Intuition verlassen. Freundlichkeit und Charme bringen uns momentan viel weiter als betont kriegerisches Auftreten, das schnell in sich zusammenstürzt, weil die Energien dafür jetzt gar nicht vorhanden sind. Hüten sollten wir uns allerdings vor kindischen Trotzreaktionen und jähzornigen Ausbrüchen; Tränen und emotionale Erpressung sind momentan die bevorzugten Kriegsstrategien. Am 24. Juni wechselt Mars in den Löwen: Die Kampfhähne ziehen wieder offen ins Feld und spreizen sich erst einmal tüchtig, um herauszufinden, wer der Größte ist.





Autor:   Petra Dörfert
Gesehen:   2290
Druckansicht   display printable version
Artikel empfehlen   recommend article
0 Kommentar/e   write comment
Erfahrungen einsenden   write comment
Top Artikel   Bewertungssterne
Artikel bewerten:



0
0