Sportarten und alternative Therapieverfahren. Adressen, Termine und Anzeigen von Kursen, Ausbildungen, Seminaren und anderen Veranstaltungen.
Naturheilkunde alternative Heilmethoden Gesundheitswesen Medizin Sportarten Erfahrungsberichte Übungen Entspannung Wellness Video Audio Hören
 
0
Haut

Haut

Unsere Haut beherbergt zwischen den Körperhaaren und Hautschuppen viele Gäste. Etwa zehnmal mehr Bakterien, Viren, Milben und andere „Tierchen“ besiedeln dieses Areal als wir Zellen haben. Diese Gäste halten uns gesund und sind in erster die Instanz gegen Infektionen. Neugeborene Babys bekommen wichtige „Hautbakterien“ erst durch den Hautkontakt mit der Mutter. Fehlt dieser Kontakt, weil das Neugeborene im sterilen Brutkasten liegt, so fehlt die natürliche Besiedlung der Haut. Der kleine Organismus ist daher viel anfälliger für Erkrankungen.

Wir tragen oft selbst dazu bei, dass das Gleichgewicht unserer ständigen Begleiter gestört wird. Antibiotika bekämpfen nicht nur schädliche Krankheitskeime, sondern auch unsere gesunde und nützliche Bakterienflora. Auch ein übertriebener Reinlichkeit schadet eher als das es hilft. Viele Ärzte und Heilpraktiker geben daher den Rat, Shampoo, Seife oder Duschgel nicht zu oft zu verwenden. Je älter wir werden, desto mehr verändert sich die Bakterienzusammensetzung unserer Haut. Da die Haut im Alter weniger Talg und Fett produziert, bekommen die Bakterien weniger Nahrung und die Haut wird anfälliger gegen Infektionen. Außer der Abwehr gefährlicher Keime, erfüllen diese Gäste noch eine ganz andere Aufgabe: Sie zersetzten den Schweiß, der eigentlich nach nichts riecht. Durch die Zersetzungsprodukte entsteht unser Körpergeruch und entscheidet ob wir uns „riechen“ können.





Autor:   Michele
Gesehen:   2695
Druckansicht   display printable version
Artikel empfehlen   recommend article
0 Kommentar/e   write comment
Erfahrungen einsenden   write comment
Top Artikel   Bewertungssterne
Artikel bewerten:



0
0