Sportarten und alternative Therapieverfahren. Adressen, Termine und Anzeigen von Kursen, Ausbildungen, Seminaren und anderen Veranstaltungen.
Naturheilkunde alternative Heilmethoden Gesundheitswesen Medizin Sportarten Erfahrungsberichte Übungen Entspannung Wellness Video Audio Hören
 
0
Geopathologie

Geopathologie

Die Geopathologie beschreibt die Lehre der standortbedingten Erkrankungen durch geopathogene Zonen, den sogenannten Erdstrahlen. (Geo = Erde, Pathologie = Lehre von den Krankheiten). Diese Störzonen können gesundheitliche Probleme verursachen, wenn sich der Mensch diesen Strahlen lange Zeit aussetzt. Die bekannteste Erdstrahlung ist die Wasserader. Andere sind die Globalgitternetze, die Verwerfung und der geologische Bruch. Die Strahlung entsteht auch durch Zerfallsprozesse von spaltbarem Material in der Erde. Sie wird Teilchen- oder Neutronenstrahlung genannt. Eine Belastung des Körpers durch solche Störzonen nennt man Geopathie. Geopathische Belastungen können durch eine ständige Schwächung des Immunsystems zu chronischen Krankheitsverläufen führen. Sie lässt sich mit modernen biophysikalischen Testgeräten sicher diagnostizieren. Insbesondere bei chronischen Krankheiten und Therapieresistenz sollte z.B. eine Untersuchung des Schlaf- und Arbeitsplatzes in Erwägung gezogen werden. Sind zusätzlich Elektrosmog, Schimmelpilze oder Baugifte vorhanden, sollten diese ebenfalls beseitigt werden. Verwandte Gebiete sind die Umweltmedizin und die Baubiologie.




Autor:   Michele DeVivo
Gesehen:   1867
Druckansicht   display printable version
Artikel empfehlen   recommend article
0 Kommentar/e   write comment
Erfahrungen einsenden   write comment
Top Artikel   Bewertungssterne
Artikel bewerten:



0
0